Montag, 30. Juni 2014

Seitenaufrufe und das trotz Fußball ...

... auch das gibt es, obwohl es mich fast ein bisschen verblüfft.

Ich habe sowas von keine Ahnung, was den Fußball betrifft, aber mit meinen Jungs versuche ich schon zu fachsimpeln. Heute habe ich mich dazu hinreißen lassen, eine Prognose abzugeben...

3:1 für die Deutschen hab ich mal vermutet
und meine Jungs, die verlassen sich auf mich
ich muss mich jetzt also auch vor die Glotze setzen,
um mein Bestes zu geben
und dafür zu sorgen, 
dass alles so kommt, wie ich es angekündigt habe...

LG und einen schönen Abend
Gille

und weiter geht es mit den Würfelbildern

Hier muss bis 10 ergänzt und das was fehlt mit Folienstift in den freien Würfel gezeichnet werden.
Die Lösungen stehen jeweils auf der Rückseite, wenn man das Material doppelseitig ausdruckt.

euch einen schönen Abend und den Fußballfreunden ein gutes Spiel
LG Gille

hier eine Ansicht
und hier der Link



4 Würfelbilder zur Erfassung von Anzahlen bis 20

Das ist natürlich kein Material für den Anfangsunterricht. Ich wollte es allerdings einfach im Zuge der Arbeit rund um Würfelbilder gerne schon vorbereiten, denn brauchen kann ich es früher oder später auf jeden Fall.

LG Gille

hier eine Ansicht

und hier der Link

heute steht der Klassenumzug an ....

.... und wie auch immer es läuft, es bleibt eine anstrengende Aufgabe.
Ich habe eine Klasse, auf die ich mich verlassen kann, aber lebhaft sind sie gleichzeitig auch. Wenn ein Umzug nicht wirklich durchdacht ist, dann kann es schon mal sein, dass die Kinder versehendlich Anlauf nehmen und durchs Schulgebäude rutschen. Lautstarkes Austauschen der Fußballergebnisse wäre ein aktuelles Thema und wie Kinder so sind, sind sie alle erfindungsreich, wenn man die Arbeit zum Vergnügen machen kann, weil keiner so genau schaut...

Wir werden genau besprechen, mit welchen Aufgaben sich einzelne Teams zu beschäftigen haben und was zu tun ist, wenn diese Aufgabe erledigt ist. Meine schriftliche Zusammenfassung kommt an die Tafel und wer Bedarf hat, kann diesen Text auch abschreiben. Ich kann euch versprechen, dass niemand schreiben wird und trotzdem bin ich mir sicher, dass ich meinen Text nicht umsonst geschrieben habe. Für euch hänge ich meinen Text zur Ansicht an...

vielleicht entlockt er euch ja ein Schmunzeln


LG Gille

 gute Organisation
und klare Absprachen
können Wunder bewirken
und den ersten Teil haben wir super gemeistert

wiedermal ein Gutenmorgengruß ...

... aus meinem Lernstübchen.


im Münsterland bricht die letzte Schulwoche an
und ich wünsche allen, dass all die Arbeiten, 
die in den letzten Schultagen so anfallen,
mit vereinten Kräften zu meistern sind

euch einen schönen Tag
LG Gille

Sonntag, 29. Juni 2014

4 Würfelbilder zur Erfassung von Anzahlen

hier erstmal nur die Anzahlen bis 10. Gedacht ist das Material für die Kinder, die bereits mit einer Mengenvorstellung zur Schule kommen....

euch einen schönen Tag
LG Gille

hier eine Ansicht

und hier der Link

Samstag, 28. Juni 2014

Bewegungskartei mit neuen Karten

Ich habe gerade noch einige Ideen von Susanne und Betti umgesetzt. Vielen Dank dafür. Die Datei lade ich mit den zusätzlichen Karten noch einmal hoch. Im Laufe der Zeit werden sich die Kinder sicher recht viele Karten merken können. Benutzen kann man natürlich nicht alle Karten auf einmal.
LG Gille

Schrift: Andika
hier eine Ansicht
und hier der neue Link

der Kennlernnachmittag ....

.... nur ein kurzes Treffen, aber sicher wichtig für die Kinder und mich.


  • die aufgeregten zukünftigen Schulkinder lernen mich kennen
  • sie erfahren, welche Kinder noch in ihrer Klasse sein werden
  • sie lernen ihren zukünftigen Klassenraum kennen
    (noch ungestaltet, denn die jetzigen Kinder sind noch drin)
  • und mir wird auch ein kleiner erster Eindruck gewährt
Wir werden uns gemeinsam mit den Eltern auf dem Schulhof treffen. Die Kinder gehen dann mit mir in die Klasse, wir werden eine Erzählrunde zum Thema "das kann ich schon" machen und dann unsere Namensschildchen gestalten. Zunächst werde ich den Kindern ein Puzzleteil (zerschnittene Tierpostkarte) geben, sie sollen die Kinder finden, mit denen sie ihr Bild wieder zusammensetzen können und in den zufällig entstanden Gruppen werden sie dann auch an einem Gruppentisch Platz nehmen. Dort stehen ihnen Buntstifte zur Verfügung. Mit den Namensschildchen werde ich jedes einzlene Kind dann fotografieren, um in den Ferien die Namen lernen zu können. Damit ist das erste Kennenlernen dann auch abgeschlossen. Vielleicht eine erste Anregung, die wie immer gerne ergänzt werden kann.
LG Gille

Ausblick aufs Wochenende ....

..... hier im Münsterland haben wir jetzt noch eine Woche Unterricht und die setzt sich zusammen aus
  • Arbeiten abschließen
  • Aufräumarbeiten 
  • und dem Umzug in einen neuen Klassenraum 


kein Spaß für mich, denn in meiner Klasse sieht es nicht viel anders aus, als in meinem Lernstübchen, voll und bunt...
alles zusammenzupacken, das ist immer mit Aufwand verbunden, auch wenn ich Wochen vorher schon anfange, das ganze vorzubereiten.... ihr werdet das alle kennen

Hier wird mir Zeit bleiben, alles rund um die Würfelbilder für mein erstes Schuljahr vorzubereiten und das was mir noch fehlt zu erstellen ( vier Würfelbilder mit der Anzahl bis 10 und bis 20)
Außerdem möchte ich meinen Kennlernnachmittag mit den neuen Schülern noch kurz vorstellen.

Viel mehr wird nicht zu schaffen sein und dann kommt das große Durchatmen...

euch einen schönen Tag
LG Gille

Freitag, 27. Juni 2014

Bewegungskarten

hier jetzt 20 Karteikarten mit Symbolen für Bewegungen...
Ich habe die Karten immer schrittweise eingeführt und in der Regel dann einzeln gezeigt. Die Bewegung wurde passend zum Bild gemacht und dann ging es mit der nächsten Karte weiter. Das Tempo kann man anpassen, immer schneller werden oder den Kindern auch bewusst Zeit lassen, damit sie die Bewegung auch gut ausführen können. Mit den Kleinen lasse ich die Karten auch teilweise an der Tafel hängen (meine sind magnetisch) denn das ist am Anfang auch eine Merkhilfe. Ich habe hier jedenfalls Bewegung mit Konzentration verbunden.
Gut geht es auch, mit den Kindern über zusätzliche Bewegungen nachzudenken und gemeinsam zu überlegen, wie man sie mit einem Symbol darstellen könnte. Man kann die Karten dann entsprechend ergänzen. Das gilt auch für eure Vorschläge...

LG Gille

Schrift: Andika

hier eine Ansicht

und hier der Link

Bewegungsspiele ....

.... sind aus der Schuleingangsphase sicher nicht mehr wegzudenken.
Hier würde ich gerne meine Ideen vorstellen und gemeinsam sammeln, denn so kommt viel zusammen. Heute Morgen erst einmal eine Vorschau auf eine Kartei, mit der ich schon länger gerne arbeite, die ich aber noch überarbeiten werde, um sie dann heute Abend hochzuladen.
Hier merken sich die Kinder zu Symbolen Bewegungen und machen diese dann im Wechsel zu den gezeigten Karten. Zum Umgang mit den Karten werde ich heute Abend auch noch ein bisschen mehr erzählen.

euch einen schönen Tag
LG Gille


Donnerstag, 26. Juni 2014

Tagebuch schreiben von Anfang an

... das gehört zu meinen Ritualen seit ich unterrichte.
Letztlich läuft es nicht besonders aufregend. Die Kinder schreiben einmal in der Woche in ihr Tagebuch. Das machen sie in der Regel am Montag nach dem Erzählkreis vom Wochenende. Besonders Ereignisse im schulischen Jahreskreis (Theaterbesuche, Singen im Forum, Besuch der Polizei, Vorlesestunden in jahrgangsgemischten Gruppen, Ausflüge, Klassenfeste...) werden natürlich auch immer besonders berücksichtigt. Jetzt hat jedes Kind ein wirklich schön gestaltetes Buch, was die unglaubliche Entwicklung eines jeden Kindes zeigt. Schön ist es in den Tagebüchern zu sehen, dass auch die ersten mit Liebe gezeichneten Bilder einen unglaublichen Charme haben. Es wird also nicht immer alles besser, sondern es gibt Veränderungen, Entwicklungen.... Das kann man hier mit den Kindern gut auch zum Thema machen. Für jeden Durchgang lasse ich in einem Copyshop die Tagebücher binden. Sie enthalten 80 leere Seiten und werden farbig eingebunden. Wenn ich die Kinder nächste Woche am Kennlernnachmittag das erste mal treffen werde, dann können sie sich die Farbe ihres Einbandes für ihr Tagebuch selbst aussuchen. Die Deckblätter liefere ich dem Copyshop immer mit.
ich habe gerade mal mit einem Copyshop telefoniert
der Preis eines Buches liegt nach wie vor bei ca. 3 €

und so sehen sie aus, unsere Tagebücher


euch einen schönen Tag
LG Gille

Mittwoch, 25. Juni 2014

mit dem ersten Elternabend fällt der Startschuss ....

... und nachdem alles gut gelaufen ist, bin ich motiviert, die Vorarbeiten systematisch in die Hand zu nehmen. Das, was ich alles noch unsortiert im Kopf habe, möchte ich sortieren, schrittweise ausarbeiten und konkret umsetzen. Ich bin gespannt was kommt und stelle vor, welche Themen ich zur Vorbereitung im Augenblick im Kopf habe. Hier gilt wie immer, dass ich mich freue, wenn ihr Punkte ergänzt, die in den Vorüberlegungen außerdem eine Rolle spielen könnten. Ich gehe davon aus, dass ich hier schrittweise die einzelnen Punkt zur Diskussion stellen werde und gemeinsam werden wir sicher eine Fülle hilfreicher Planungsschritte zusammenfassen. Soweit mein Plan.

LG Gille


und ganz kurz zum ersten Elternabend:
er ist gut gelaufen und ich bin zufrieden,
 wenn auch immer noch aufgewühlt nach Hause gefahren
Interessant fand ich es zu erleben,
wie unglaublich wenig ich wahrnehme,
wenn ich in eine große Gruppe von unbekannten Gesichtern blicke
und wie unendlich viel ich sehe, wenn mir die Gesichter vertraut sind
den Unterschied kann man selten so intensiv spüren,
wie beim Klassenwechsel von der vierten zur ersten

Dienstag, 24. Juni 2014

und das passende Schreibblatt dazu

nicht immer muss es sein, dass man Erzählanlässe auch zum Schreiben nutzt, man kann es aber und so biete ich auch das passende Schreibblatt an.

LG Gille

Schrift: AnkeSans
Bild: Malerin Sonja Mengkowski
London - Europa für Kinder

hier eine Ansicht
und hier der Link

der Urlaub naht ...

.... und ich wollte einen Erzähl- und Schreibanlass zum Thema anbieten.
Das Bild bietet sich sowohl zum Erzählen als auch zum Schreiben sehr an, denn es ist unglaublich viel zu entdecken und wird die Fantasie der Kinder sehr anregen.

Hier ein paar Satzanfänge, die man in allen Jahrgangsstufen nutzen kann.

LG Gille

Schrift: AnkeSans
Bild: Malerin Sonja Mengkowski
London - Europa für Kinder

hier eine Ansicht
und hier der Link

für mich ein besonderer Tag ....

.... denn heute ist unser erster Elternabend für die neuen Erstklässlereltern.


ich bin startklar
die Stife sind gespitzt
im Lernstübchen ist Platz für Neues
gleichzeitig die Aufregung
Vertrautes gegen Unbekanntes zu tauschen
aber ich bin zuversichtlich
auch das Unbekannte wird sich vertraut machen

euch einen schönen Tag
LG Gille

Montag, 23. Juni 2014

euch einen schönen Abend ...

... und weil ich es nicht lassen kann, 
nutze ich wieder ein gelungenes Foto meines Mannes


Ich freue mich, dass das Lernstübchen
wächst und gedeiht
und ich mit meinen Ideen noch nicht am Ende bin.

LG Gille

Kombinatorik

hier noch eine Aufgabe aus der Kombinatorik...
eine kleine Einheit werde ich dazu noch anbieten
die benötigten Formen werde ich laminieren und mit Magnetband versehen

LG Gille
die Stifte sind von Nicole Trapp (Frau Locke)
Schrift: AnkeSans

hier die Ansicht

und hier der Link

Würfelbilder bis 10

Hier jetzt beide Varianten, weil sie so flexibel eingesetzt werden können. Ich bin nicht sicher, ob ich sie in einer Farbe noch größer anbieten sollte. Im Augenblick würde ich vermuten, dass sie für die Tafel so ausreichen können. Mal sehen, was für Rückmeldungen kommen.

LG Gille

hier eine Ansicht

und hier der Link

Kisten beschriften

für alle diejenigen, die auch Lust haben, Kisten zu packen und ein bisschen zu gestalten, denn auch im Archiv will man ja sein Material wiederfinden

Schrift: AnkeSans
Bild: London, Europa für Kinder
von Sonja Mengkowski


So sind meine Sachunterrichtskisten jetzt beschriftet. Wenn ihr weiter Wünsche für Themen habt, könnt ihr sie gerne hier sammeln und ich stelle sie dann zeitnah für euch hoch.

hier der Link

und einsortiert ist es im Archiv unter
Organisation und Ordnung
Ordnerrücken
"Kistenbeschriftung Sachuntericht"
 

LG Gille

und wieder einen schönen guten Morgen ....

.... aus meinen Lernstübchen und heute wieder eher einem kunstvollen Foto als Ordnung und Orndern aus meinem bunten Arbeitsraum.



ich habe mich sehr über euer Interesse gefreut,
denn ihr habt hier gerne reingeschaut,
in mein Lernstübchen,
euch Anregungen geholt und ein bisschen Motivation,
auch mit dem Aussortieren und Gestalten zu beginnen
und so war es gedacht

Vielleicht noch einmal ganz kurz zu mir:
Ich hatte es jahrelang so wie es gestern auch oft beschrieben wurde. Ich musste den Spagat schaffen, zwischen Schule und eigenen Kindern. Mein Arbeitszimmer war immer mit meinem Schlafzimmer kombiniert und dort habe ich all die Jahre versucht, für mein Wohlbefinden zu sorgen und die Wäscheständer zu verbannen. Nicht immer erfolgreich. Das, was ich jetzt an Freiheiten habe, das genieße ich sehr, denn ich habe im Augenblick im Alltag keine Kindertränen zu trocknen und über die Frage nachzudenken: Mama ich hab Hunger, was kann ich essen? Ich habe erwachsene Kinder, die einen engen Kontakt nach Hause haben und immer man wieder auch Sorgen machen, die aber alle auf gesunden und selbstständigen Füßen stehen und die uns in dem, was wir zusammen auf die Beine stellen oft das Herz aufgehen lassen. Der Spieß hat sich im Laufe der Jahre umgedreht und heute unterstüzen wir uns gegenseitig. Wichtig ist es mir hier noch einmal ganz deutlich zu sagen, dass auch mein Leben nicht nur aus Lernstübchen besteht. Ich hatte persönlich in meinem Leben schwere Zeiten zu verarbeiten, auch Höhenflüge, die mich glücklich gemacht haben und es werden auch wieder Zeiten kommen, die mich wieder mehr an mich und meine Familie denken lassen werden. Jetzt im Augenblick genieße ich die Zeit, die ich sorgenfrei in Schule investieren kann und wenn dann die ersten Enkelkindertränen zu trocknen sind könnt ihr gewiss sein, dass ich da mit meiner Energie nicht spraren werde.
LG Gille

Sonntag, 22. Juni 2014

Schluss für heute ....

... denn alle Kisten und Kästen, Ornder und Schächtelchen stehen jetzt da, wo sie bis zur nächsten Aufräumaktion auch stehen bleiben können. Wenn man es so einigermaßen geschafft und überall mal reingeguckt hat, dann ist man zwar ein bisschen erschöpft, aber so ein durchforstetes und ausgedünntes Lernstübchen motiviert mich auch. Oft war es so, dass ich in den Sommerferien bis zum Tag des Urlaubs hier herumgewühlt habe und dann traurig war, wenn ich mit der eigentlichen Arbeit nicht mehr loslegen konnte. So fühlt sich das besser an und hier ein kleiner Einblick in das, was ich geschafft habe. Wichtig: nicht in jeder Kiste oder in jedem Ordner ist auch etwas drin. Viele Schätze sind ins Archiv nach oben gewandert, dort ebenfalls schön verpackt und können bei Bedarf wieder nach unten geholt werden. Das, was ich in den nächsten vier Jahren nicht nach untern geholt habe, das könnte dann eigentlich entsorgt werden. Große Worte und ob denen auch Taten folgen, lasse ich hier mal offen.


euch einen schönen Abend
LG Gille

Würfelbilder bis 10

Wie ist es sinnvoller?

So oder so?
Was meinen die Förderlehrer?


LG Gille

immer 10 - einer muss weg

das Material ist fertig und war eine ganz schöne Fummelarbeit, es gerade hinzukriegen.

LG Gille

hier eine Ansicht
und hier der Link

Würfelbilder A5 Tafelmaterial

hier jetzt noch einmal in ganz groß...
und ich werde wahrscheinlich einen Satz der Würfelbilder auf Holz (Spanplatte) kleben, denn dann ist das Material wirklich griffig und kann sehr flexibel eingesetzt werden.

LG Gille

hier eine Ansicht
und hier der Link

die Würfelbilder als Tafelmaterial

ich bin nur noch nicht sicher, ob man sie für die Tafel noch größer braucht (A5 oder gar A4)
Was meint ihr, denn es wäre kein Problem, sie noch größer anzubieten.

LG Gille

hier eine Ansicht

und hier der Link

das große Thema Ordnung ...

... und ich laufe auf der Zielgeraden ein.

Ich habe viel weggeschmissen,
themenweise sortiert und in Kisten gepackt,
überschaubare Restekisten zusammengestellt,
die als Anregungsfundus dienen können
alte Bücher verschenkt
und im Lernstübchen Platz geschaffen,
um in neuen und leeren Ordnern und Kisten
zu sammelen, was im Laufe der Zeit neu entstehen wird.

Es bleibt die Frage, ob sich das Archivieren und Sammeln, das Orndnen und Abheften, das Nachdenken über das wie und was überhaupt lohnt. Immer wieder setzen sich die Lerngruppen neu zusammen und immer wieder geht das gezielte Neugestalten schneller, als das Raussuchen und Anpassen. Ich habe mir hier zum Ziel gesetzt, in meinem Lernstübchen nur die Materialien zu sammeln, die sich im Unterricht bewährt haben. Dann hoffe ich darauf, dass hier ein Fundus entsteht, auf den ich dann tatsächlich auch zurückgreifen kann. Ich bin gespannt, ob es so kommt, wie ich es im Augenblick angedacht habe. 

Euch einen schönen Tag
LG Gille

und hier meine Schilder zur Beschriftung von Kisten....


Die Bilder sind von der Malerin Sonja Mengkowski.
und hier der Link

und einsortiert ist es im Archiv unter
Organisation und Ordnung
Ordnerrücken
"Kistenbeschriftung"
 

Samstag, 21. Juni 2014

Gedächtnistraining im vierten Schuljahr

Gedächtnistraining
Konzentration
auch ein weites Feld

Ich habe es mit den Kindern immer wieder zum Thema gemacht, denn der Hinweis für die Kinder, sie sollen sich konzentrieren, den fand ich schon immer schwierig und so haben wir all die Jahre versucht, ihn mit Inhalt zu füllen....

Jetzt werden wir in den letzten Tagen nochmal wieder unsere Gedächtnis trainieren.
Ich habe 10 Karten vorbereitet, die ich den Kindern erst einmal alle zeigen werde.
Sie werden überlegen, mit welchen Tricks sie sich die Bilder einprägen werden und wir werden sortieren, was wohl schwerer und was leichter zu merken ist. Solche Gespräche waren immer ausgesprochen aufschlussreich und ein breiter Fundus von Merkstrategien wurde zusammengetragen.
Der Ehrgeiz, sich etwas zu merken, sich zu kontentrieren steigt schon in dieser ersten Phase und das was wir uns merken sollen erfassen wir im Überblich und verschaffen uns so einen ersten Zugang.
Für mich sind diese Phasen wichtig, um ggf. nachzuarbeiten und weiter Karten zu erstellen, die sich an das anpassen, was wir an Merkstrategien erarbeitet haben und auch an das, was sich die Kinder dann letztlich merken können. Das jetzt mal so als kleine Abhandlung zu einem für mich großen Thema, einem was in der Schule meiner Meinung nach oft viel zu kurz kommt...
 
LG Gille

hier eine Ansicht

 
Arbeiten werden die Kinder entweder einfach auf Restepapier
oder in einem Blankoheftchen.
Ein 6er-Feld zeichnen sie sich selbst.

und hier der Link

ein kleiner Ausblick aufs Wochenende

und das habe ich vor:
  • in meiner Klasse möchte ich mit allen noch ein bisschen das Gedächtnis trainieren und werde das Material und meine Ideen dazu hochladen
  • die Würfelbilder könnten ergänzt werden
  • das große Aufräumthema werde ich abschließen (Gedanken, vielleicht Tipps und Ergebnisse vorstellen)
  • das Thema der Differenzierung noch ein bisschen angehen
  • und dann muss ich hier in meinem Lernstübchen die Restarbeiten an den Zeugnissen erledigen, die ich jetzt immer wieder vor mir hergeschoben habe
und natürlich kann ich es nicht lassen
und wünsche euch wie immer einen guten Tag
 LG Gille

Freitag, 20. Juni 2014

drei Würfelbilder - Anzahlen erfassen

hier das Material mit drei Würfelbildern...

LG Gille

hier eine Ansicht
und hier der Link

Anzahlen erfassen in groß ....

.... denn für die Hand vieler Kinder ist es einfach immer hilfreich, wenn sie tatsächlich auch was in der Hand haben. So kann jeder auswählen, was für die eigenen Kinder sinnvoller ist. Ich kann in der Regel oft beide Größen brauchen, denn in den Klassen sind die Kinder bekanntlich ja alle mit unterschiedlichen Bedürfnissen unterwegs.

LG Gille

hier eine Ansicht
und hier der Link

der Blog wird immer lebendiger .....

..... und ich finde das klasse!
Ich freue mich über das große Interesse und die vielen Leser und Leserinnen. Es scheinen immer mehr zu werden und das sorgt bei mir für die Motivation, auch dran zu bleiben.
Gerne lese ich eure Kommentare, freue mich über jedes Dankeschön und habe den Eindruck, dass hier immer mehr von dem Miteinander entsteht, das ich mir wünsche. Letztlich bin ich selbst ein Internetmuffel,  kenne mich mit den bekanntesten Plattformen nicht aus und finde in der Fülle die Wertschätzung des Kleinen kaum noch gewahrt. Es fehlt mir das Persönliche und die Schnelllebigkeit, die immer wieder deutlich wird, finde ich auch unangenehm. Im Internet hat man sich schnell verloren in Scheinwelten und tatsächlich gemachte Lebenserfahrungen werden seltener....
Mit meiner Seite wollte ich den Versuch starten, im Internet das Nützliche mit dem Persönlichen zu verbinden. Einige Grundschulblogs waren mir ein Vorbild und diese gute Arbeit wollte ich ergänzen.
Ich bin sehr zufrieden, mit dem was ich schon bewegen konnte und gespannt auf das was kommt.

euch einen schönen Tag
LG Gille


Donnerstag, 19. Juni 2014

das Arbeitsheft zum Legen von Zahlen ...

.... und mit dieser Arbeit bin ich jetzt zufrieden. Ich meine, dass man so alle Möglichkeiten der Zerlegungen finden kann, erst auf der handelnden Ebene und dann zeichnerisch. Ich hoffe, dass ich nichts übersehen habe, aber wenn doch, dann meldet euch!

LG Gille

Schrift: Andika

hier eine Ansicht

und hier der Link

als kleiner Ausblick ...

... Zahlzerlegung geht mit dem Format auch, aber ich hänge im Augenblick noch an dem Arbeitsheft zum Material. Nach dem Legen kommt das Zeichnen und dafür muss Platz sein.... Mein erster Versuch gefällt mir nicht und ist beim Selbstversuch durchgefallen.
Jetzt muss ich es nochmal anders versuchen.
Und dann geht es mit der Zahlzerlegung weiter ....
oder ich führe meinem Mann zum Essen aus!
Auch eine gute Idee, wie ich finde...

LG Gille


könnte man auch wieder zum Legen anbieten

Legeplatten zur Zahldarstellung bis 10

hier jetzt das Material zum Legen...
Falls manche doch noch größere Karten zum Legen brauchen, habe ich sie auch nochmal formatfüllend angehängt. Ein passendes Arbeitsheft zum Material kommt.

LG Gille

Schrift: Andika

hier die Ansicht
und hier der Link

Wer ist im Augenblick mit Aufräumarbeiten beschäftigt .....

.... und hat Lust auf Ablenkung?

Einen Kommentar zu schreiben ist immer Ablenkung!

Wie geht es dir?
Hast du Tipps auf Lager?
Hält die Familie durch?
Kannst du es mit Humor nehmen?
Liegen die Nerven blank?
Schon tonnenweise Altpapier im Altpapier?

Mal sehen, ob ich auch Schreibmuffel mal motivieren kann?
Ich mache jetzt erstmal ein Familienfrühstück,
denn hier sollen sie durchhalten!

LG Gille

Anzahlen erfassen ....

.... hier Material mit allen Kombinationen von zwei Würfelbildern.
Ich werde dieses Material auch größer anbieten und dann auch die Lösungen auf der Rückseite angeben. Mindestens für Förderkinder ist es immer auch wichtig, dass das Material griffig ist und nicht zu winzig. Für Kinder, die hier keinen besonderen Förderbedarf haben kann ich mir die Kärtchen auch in dieser Größe vorstellen.

LG Gille

hier eine Ansicht
und hier der Link



Zahlvorstellung entwickeln ...

nach einer Idee von Susanne habe ich diese Material jetzt gerade entwickelt. Gelegt kann mit Muggelsteinen werden, die relativ groß und griffig sind.
Ich würde vermuten, dass sich über den handelnden Umgang eine Zahlvorstellung entwickeln lässt und die Zahlzerlegung hier auch gleich angebahnt wird. Liege ich mit meiner Idee da richtig?
Bevor ich mit dem Material in Serie gehe, hätte ich gerne eine Rückmeldung.

LG Gille 
und einen herzlichen Dank an Susanne,
denn für deine Unterstützung bin ich ausgesprochen dankbar!


wieder ein Gutenmorgengruß


und ich bleibe hartnäckig:
ein bisschen Wegwerfen
ein bisschen Material erstellen
und die Ruhe bewahren

das ist mein Plan fürs Wochenende
und einige nette Privataktionen sind auch in Sicht!

Mittwoch, 18. Juni 2014

die Erinnerung, zur Ruhe zu kommen....

.... schaut mal, wie schön



Mit dem Bild kann ich für heute gut abschließen.
LG Gille

eine Mischung aus ausgebrannt und voller Tatendrang ...

... das beschreibt im Augenblick meinen Zustand ziemlich treffend
Das Durcheinander verschlimmere ich in Eilschritten und ein Blick auf das Ganze erschöpft mich total. Gleichzeitig das Bedürfnis, mit einem erkennbar roten Faden Neues zu schaffen und für ein Gefühl von Sicherheit zu sorgen, zieht mich immer wieder mit Funden aus den verschiedensten Kisten an den Schreibtisch. So komme ich irgendwie nicht weiter und muss mich entscheiden. Will ich jetzt erstmal alten Kram möglichst deutlich ausdünnen oder so tun, als gäbe es nichts wegzuräumen und einfach sorgenfrei noch ein bisschen dazuproduzieren.

Wenn ich das so schreiben, dann weiß ich schon, was richtig ist!


Bild: Joa

Die Bildersammlung wächst
und ich packe weiter Kisten fürs Altpapier!
Hier musste ich mir jetzt einfach mal wieder gut zureden.

LG Gille

Anzahlerfassung bis 10

hier nochmal Karten zur Anzahlerfassung bis 10 mit Lösungen zum doppelseitigen Kopieren

LG Gille

hier eine Ansicht
und hier der Link

Anzahlerfassung bis 20

Dieses Material habe ich auch erst im 2. Schuljahr in einer Fördergruppe genutzt. Auch  wenn es so nicht für den Anfangsunterricht geeignet ist, biete ich es hier mal an. Nicht alle Leser/innen hier übernehmen ja im nächsten Schuljahr eine erste Klasse.

euch einen schönen Tag
LG Gille

Schrift: Andika

hier eine Ansicht
 


und hier der Link